Lineh

Die Konferenz der Vögel - Eine spektakuläre Erzählung nach der Parabel des persischen Dichters Farid-ad-Din Attar

DIE KONFERENZ DER VÖGEL

Eine spektakuläre Erzählung nach der Parabel des persischen Dichters Farid-ad-Din Attar (†1221) in Wort, Film, Musik und Gemälden

DAS PROJEKT

«Die Konferenz der Vögel« ist ein Meisterwerk des persischen Dichters, Sufi-Mystikers und Drogisten Farid-ad-Din Attar (1136-1221) aus dem 12. Jahrhundert. Der im Westen immer noch weitgehend unbekannte Attar wendet sich mit seinen Geschichten dezidiert gegen Gewalt, Intoleranz und religiösen Dogmatismus. «Die Konferenz der Vögel« ist eine Parabel und wurde in Versform verfasst: Die Vögel aller Welt versammeln sich und entscheiden, sich auf die Suche nach ihrem König, dem mythischen Simorgh, zu machen. Zusammen bilden sie einen Schwarm, jeder führt und wird geführt. Auf ihrem Weg gelangen die verschiedenen Vogeltypen, die Charaktereigenschaften der Menschen wie Arroganz und Stolz repräsentieren, durch sieben Täler, in denen sie unterschiedliche Erfahrungen sammeln. Von den Tausenden, die sich einst auf die Suche nach ihrem König machten, sind am Ende nur noch Dreissig übrig geblieben. 30 Vögel, das steht im Persischen auch für «Si morgh«. Als sie nach einer langen und beschwerlichen Reise endlich bei ihrem König ankommen, treffen sie auf nichts als Abbilder ihrer selbst. Die Reise hat nach innen geführt, um sich von eigenen Vorstellungen und Wünschen zu befreien. Sie erkennen, dass der König in jedem von ihnen steckt.

Das vorliegende Projekt «Die Konferenz der Vögel« des Zürcher Kulturvereins Lineh greift diese bekannte Thematik auf und präsentiert ein Gesamtwerk mit Musik, Film, Erzählung und Kunst. Das eigens vom Schweizer Stephan Thelen für dieses Projekt komponierte Stück «The Conference of the Birds» ist nach der Dichtung von Attar für ein Oktett bestehend aus Streichquartett, Kontrabass, Vibraphone, Klarinette und Keyboard. Inspiriert vom Gedicht wird eine spirituelle Reise zum Selbst musikalisch interpretiert. Es ist in 9 Teile aufgeteilt. Zwischen dem Anfangs- und dem Schlusssatz wird die Reise durch 7 «Täler» beschrieben, die archetypische Hürden einer spirituellen Suche symbolisieren. Die Länge des Stücks ist etwa eine Stunde.

Lineh Events

Was sind unsere
Beweggründe und Ziele?

Unsere Welt digitalisiert und globalisiert sich rasant. Wir sitzen viel mehr Stunden vor dem Computer und nutzen weitaus öfters das Internet für unseren Alltag als noch vor 10 Jahren. In wenigen Stunden können wir auf die andere Seite der Erde fliegen, um ein wenig in der Sonne zu liegen. Familien und Kulturen werden immer öfters durchmischt, aber was sich nicht ändert, ist die universelle menschliche Kultur.

Achten wir neben diesem modernen Leben auf menschliche Werte? Was tun wir, damit wir sie an unsere Kinder weitergeben? Was tun wir, damit wir unsere menschlichen Werte und Charaktereigenschaften wie Rücksichtnahme, Zusammenarbeit, Gewaltlosigkeit in uns pflegen? Werden wir uns in ein paar Jahren überhaupt noch an solche guten Eigenschaften erinnern? Es gilt, sorgfältig mit dem Charakter umzugehen, da er Achtsamkeit und Pflege bedarf, um nicht verloren zu gehen.  

Mit dem vorliegenden nicht gewinnorientierten, sondern kostendeckenden Gesamtkunstwerk möchten wir mittels Kunst und Kultur einen menschlichen, farbenreichen Weg in dieser digitalisierten und globalisierten Welt aufzeigen. Ganz nach Attar, der sich zeitlebens gegen Gewalt, Intoleranz und Extremismus stellte und die menschliche Suche nach Transzendenz des irdischen Daseins beschrieb, wollen wir mit diesem Projekt Inhalte vermitteln, die im Folgenden stichwortartig festgehalten werden:

Kulturelle Vielfalt und Bildung

- Verbindung zwischen persischer Hochkultur und der modernen Schweiz
- Brückenschlag zwischen Kulturen, Generationen und Menschen mit unterschiedlicher Herkunft
- Künstlerinnen und Künstler verschiedenster Gattungen (spartenübergreifend)
- Kultur und Kunst als mächtiges Instrument für einen menschlichen Weg in einer digitalisierten und globalisierten Welt

Menschliche und demokratische Werte

- Respekt vor der Einzigartigkeit und Respekt jedem Einzelnen gegenüber
- Achtung menschlicher Werte und Charaktereigenschaften wie Rücksichtnahme, Zusammenarbeit, Gewaltlosigkeit und Verzicht auf Stolz, Arroganz und Angst
- Erfolg durch Leistung und Wille
- Solidaritätsgedanke
- Wunsch nach demokratischer Mitbestimmung
- Das Bewusstsein, dass jede und jeder unterschiedliche Stärken und Schwächen aufweist.

Gönnerschaft